Schau des Instituts für Stadtgeschichte Frankfurt




Austellung "Schauplätze. Frankfurt in den 50er Jahren"

_____________________________________________________________________________

Auftritt im Birdland New York City




Konzert mit den "Old Friends" - 1999



_____________________________________________________________________________

Jazzfest Berlin



_____________________________________________________________________________

Netzfundstück



Ausstellung zum Gedenken an Albert Mangelsdorff - Darmstadt, 2008

_____________________________________________________________________________

Interview mit Jazzdimensions



Lesen Sie hier den kompletten Artikel

_____________________________________________________________________________

Hintergrundinfos und Artikel im SPIEGEL




www.spiegel.de/thema/albert_mangelsdorff

_____________________________________________________________________________

Artikel auf Hessenschau.de




Lesen Sie den Artikel hier

_____________________________________________________________________________

Netzfundstück


_____________________________________________________________________________

Netzfundstück




Gefunden auf HR2 Kultur

_____________________________________________________________________________

Korrigiertes Cover




Das Duo bestand aus Albert Mangelsdorff und Attila Zoller

_____________________________________________________________________________

"Gefunden im Netz"

Jazz Podium - Ausgabe von 1958

_____________________________________________________________________________


"Netzfundstück"




Mit freundlicher Genehmigung von Christian Gerber
www.gerberfoto.ch

_____________________________________________________________________________


"Jazz Journal International"


_____________________________________________________________________________

"Frankfurter Wallanlagen" von Brigitte Holdinghausen




In dem neuen Buch "Frankfurter Wallanlagen - Ein Rundgang auf den Spuren der Frankfurter Stadtmauern" von Brigitte Holdinghausen wird der Albert-Mangelsdorff-Weiher und Albert Mangelsdorff erwähnt.
Mit freundlicher Genehmigung von Brigitte Holdinghausen und dem SOCIETÄTS VERLAG

_____________________________________________________________________________

Schöne Geburtstagsfeier für Albert



Das Institut für Stadtgeschichte richtete am 05.09.2015 an seinem 87. Geburtstag ein schönes Fest aus.






Sehen Sie hier Bilder des Abends

_____________________________________________________________________________

Theaterhaus Stuttgart


Gedenkkonzert für Albert




Vorankündigung zum Konzert


_____________________________________________________________________________


Verschiedenes


Ein schöner Facebook Eintrag von Alphonse Mouzon




_____________________________________________________________________________



Sein Ton war unverwechselbar



Ein weiterer Zeitungsartikel...









_____________________________________________________________________________


DVD - Oh Horn!

Der Film ist jetzt als DVD erhältlich


_____________________________________________________________________________


Einladung zum Konzert!

Für Albert Mangelsdorff
richtet das Institut für Stadtgeschichte anlässlich seines 10.Todestages und 87. Geburtstags
am 5. September ein Fest aus.

Mit Christof Lauer, Nils Wogram, Michael Rüsenberg.


Nachfolgend die Einladung zum Konzert.
Bitte klicken Sie auf das Bild um die Einladung in voller Größe zu betrachten.





_____________________________________________________________________________





Berührender Nachruf der Süddeutschen aus dem Jahr 2010





Link zum Nachruf

_____________________________________________________________________________





HIFI & RECORDS Ausgabe 1/2013

Wir bedanken uns bei hifi & records (Monomedia Verlag) und insbesondere bei Herrn Hans-Dieter Grünefeld für das Portrait, welches wir für unsere Website zur Verfügung gestellt bekommen haben.

Den kompletten Artikel lesen Sie hier

_____________________________________________________________________________

Zitat: Über Albert Mangelsdorff aus dem Roman "Tabu" von Ferdinand von Schirach

„Mit 17 hatte er selbst Musiker werden wollen. Er war damals in Clubs aufgetreten, er hatte Jazztrompete gespielt.

Die Leute mochten seinen runden, weichen Ton. Aber dann hatte er Albert Mangelsdorff mit seiner riesigen Posaune gehört.

Mangelsdorff hatte gleichzeitig geblasen und in das Mundstück gesungen.



Biegler war sofort klar gewesen, dass er selbst nie wieder spielen würde.“

Quelle:



Ferdinand von Schirach: Tabu



© 2013 Piper Verlag GmbH, München

______________________________________________________________________________

Verleihung des Albert-Mangelsdorff-Preises 2013

Verleihung des Albert-Mangelsdorff-Preises an Nils Wogram im Haus der Berliner Festspiele

Klicken Sie hier um die Bilder des Abends zu sehen







Fotos: Ulla C. Binder

________________________________________________________________

Hessen hat ein Gesicht.....

"Hessen hat ein Gesicht- Aussergewöhnliche Persönlichkeiten Gestern und Heute" von Hans Sarkowicz erscheint im Societäts Verlag.

Als eine der außergewöhnlichen Persönlichkeiten wird auch Albert Mangelsdorff vorgestellt.

Lesen Sie den kompletten Artikel mit freundlicher Genehmigung vom Societäts Verlag



________________________________________________________________

DIE ZEIT - Ausgabe vom 12.12.2013

Ein aktueller Artikel über Albert Mangelsdorff im Feuilleton der ZEIT



Lesen Sie den kompletten Artikel

________________________________________________________________

Archiv von Albert Mangelsdorff im Institut für Stadtgeschichte Frankfurt

Der Nachlass von Albert Mangelsdorff befindet sich seit Dezember 2008 im Institut für Stadtgeschichte Frankfurt a. M.

Der umfangreiche Bestand reicht von Musikinstrumenten, Noten, Plakaten, Fotografien, Pressekritiken und Schriftwechsel



bis hin zu Auszeichnungen und Urkunden.

Vorhanden sind auch Tonträger jeglicher Art (Langspielplatten, Audiokassetten, Tonbänder, CDs usw.)



Lesen Sie den kompletten Beitrag

________________________________________________________________

Eldenaer Jazz Evenings

30 Jahre Eldenaer Jazz Evenings.....eine Non-Profit-CD.....









Bitte Klicken um die Galerie zu Starten



________________________________________________________________

Stolen Moments von Peter Rüedi - 1522 Jazzkolumnen

Im neuen Buch von Peter Rüedi, ist eine schöne Kritik über Albert Mangelsdorff's Album "Purity" enthalten.



Wir bedanken uns beim Echtzeit Verlag, der uns den Artikel zur Verfügung gestellt hat.

Den Beitrag können Sie hier nachlesen.

________________________________________________________________

Fundstücke...

















"Die Posaunen von Jericho"







Für Albert Mangelsdorff war es eine Ehre an der Kampagne der F.A.Z. „Kluge Köpfe“ teilzunehmen. Hier das Plakat mit dem Titel „Die Posaunen von Jericho“ aus dem Jahr 1999.

























Karikatur









Karikatur von Kurt Halbritter für Albert Mangelsdorff



























Briefmarke von den Jazz-Pages













Schön wär's ...



























Auszeichnung













1970 wurde der "Premio Roma" übergeben und erst 2014 ist er wieder aufgetaucht.



























Plakat













Konzertankündigung. Datum unbekannt...



























Geldclip









Ein Geldclip als Geschenk von Benny Goodman



























Plakat













1961 Quintet



























Jazzpar Preis Nominierung





































Portraits von Jörg Steinmetz

































________________________________________________________________

Rund um den Albert-Mangelsdorff-Weiher

Die Stadt Frankfurt am Main hat den Weiher in der Bockenheimer Anlage „Albert-Mangelsdorff-Weiher“ benannt.

Wir freuen uns sehr darüber!

Albert hätte es sicher sehr berührt, dass dieses Gewässer, an dessen Rand er fast täglich Vögel beobachtete,

wenn er zum Üben ging oder zurück kam, nun seinen Namen trägt.



In seinem Namen wollen wir uns bei der Stadt Frankfurt bedanken, insbesondere bei dem Kulturdezernenten Herrn Prof. Dr. Felix Semmelroth,



der Stadtverordnetenvorsteherin Frau Dr. Bernadette Weyland, Frau Evanthia Triantafillidou und Herrn Michael Lennartz, der die Tafel entworfen hat.

Dank auch an Herrn Stephan Deusinger, der den Antrag beim Ortsbeirat 1 eingereicht hat.

Nicht zu vergessen der Fotograf Herr Jörg Steinmetz, der das Foto für die Tafel zur Verfügung stellte.

Heinz Sauers Hommage für Albert fiel buchstäblich ins Wasser, weil das Wetter nicht mitmachte, wir danken für die gute Absicht.



Ganz besonderer Dank gebührt Frau Dr. Evelyn Brockhoff, der leitenden Direktorin des Instituts für Stadtgeschichte, die uns jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stand.

Ilo und Ralph Mangelsdorff

Fotos: von Freunden und Ilo mangelsdorff. Dank auch an Horst Thürling, der mir erlaubt hat einige seiner Fotos zu benutzen.